Sonntag, 20. März 2016

Mal wieder ne Grete

Ich hatte kürzlich mal wieder ne "Grete" genäht. Der Schnitt ist von Machwerk und wurde nach der Grete von Stoffsalat benannt.



Ich liebe die Portemonnaies dieser Art, aber bei dem Schnitt breche ich mir spätestens bei der Verbindung des Seitenteils (ich kööööönnte es ja von Hand nähen, dann sieht es definitiv hübscher aus ... aber nein ... ich brech lieber meine Nadeln ab und quäle mich) einen ab und bei der korrekten Naht des umlaufenden Reißverschlusses... Es ist nur selten so perfekt geworden wie ich es gerne gehabt hätte.

Der Aufwand für dieses Portemonnaie liegt bei mir bei einigen Stunden. Obwohl ich es schon öfter genäht habe ... schneller werde ich nicht wirklich. Aber egal. Es geht ja nicht um "schnell" sondern "Spaß". Aber ich liebe dieses Ding eben so und dann tu ich mir das auch bestimmt bald wieder an ... :-)


jaja, ihr denkt jetzt vielleicht "sooo schlecht sieht es doch gar nicht aus mit den NÄHTEN" - ich habe nur die schönen Fotos verwendet. In "echt" sieht die Seitennaht auf der anderen Seite aus wie Kraut und Rüben. Besonders durch das helle Garn noch schön zu sehen :-).

Die aktuelle Variante ist die große Grete, weil ich mit meiner kleinen und meinen vielen Karten nicht ganzs gut hinkomme ...
Verwendet habe ich außen pinkes Kunstleder und innen die neuen Stoffe von Jolijous neuer Kollektion "Vintage Kitchen".

 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass ihr meinen Blog besucht. Ich freue mich ueber jeden Kommentar zu meinen Posts, denn dann macht das Bloggen noch so viel mehr Spass! Seid lieb gegruesst von Saskia